Glauben Sie nicht alles, was sie hören!

Leider halten sich ein paar Sprüche über die Zahngesundheit immer noch hartnäckig in der Gesellschaft, obwohl schon lange das Gegenteil bewiesen wurde! Hier die wichtigsten Ammenmärchen unserer Zeit:

Nach dem Essen, sofort Zähne putzen!

Wenn Sie direkt nach dem Essen Zähne putzen, ist der Zahnschmelz sehr weich und somit putzen Sie die so genannte Schutzschicht des Zahnes einfach ab.

Sie sollten mit dem Zähne putzen mindestens 30 Minuten nach einer Mahlzeit warten, um den Säurepegel in Ihrem Mund wieder auszugleichen.

Generell gilt, in der Früh lieber vor dem Frühstück Zähne putzen und verwenden Sie am Vormittag noch eine Mundspüllösung um einen frischen Atem zu erhalten.

Am Abend sollten Sie vor dem Schlafengehen Ihre Zähne mit der Zahnbürste, Zungenbürste und Zahnseide gründlichst reinigen.

Die Zahnpasta sofort nach dem Zähneputzen ausspucken und mit Wasser ausspülen!

In der Zahnpasta sind viel Fluorid und Mineralien enthalten und so ist es nur von Vorteil, wenn diese etwas länger auf den Zähnen bleibt. So härtet eine qualitativ hochwertige Zahnpasta den Zahnschmelz und schützt Ihre Zähne. Spucken Sie also ruhig nach dem Zähneputzen die übrig gebliebene Zahnpasta aus, aber vermeiden Sie das Nachspülen mit Wasser.

Wenn man schwanger ist, verliert man einen Zahn!

Früher gab es noch keine regelmäßige Prophylaxe für schwangere Frauen, generell war die Prophylaxe noch nicht so weit verbreitet wie heute. So kam es in der Schwangerschaft sehr leicht zu Entzündungen des Zahnfleisches und diese dauerten oft sehr lange an. Durch solche verschleppten Zahnfleischentzündungen kam es immer wieder mal vor, dass Schwangere einen Zahn verloren. Heutzutage ist das Geschichte, denn durch die regelmäßige, gründliche Pflege der Zähne und die professionelle Mundreinigung in der Praxis braucht keine werdende Mutter Angst haben, dass Ihr Kind Sie einen Zahn kosten wird!

Zucker macht die Zähne kaputt!

Wir können Sie beruhigen, Zucker mit Maß und Ziel macht Ihre Zähne nicht kaputt.

Allerdings können Sie sich merken, dass je länger Zucker auf Ihren Zähnen und in Ihrem Mund verweilt, umso schlechter ist es für das Säuregleichgewicht und umso mehr Plaque kann sich bilden. Dies wiederum kann den Zahnschmelz angreifen und in Folge dessen Karies verursachen. Das heißt für Sie, lieber einmal am Tag etwas Süßes essen, statt den ganzen Tag über kleine Stückchen zu naschen.

Schöne und gesunde Zähne ein Leben lang!

  • Prophylaxe Praxis
    Dr. Thomas Schmidinger
  • Herrengasse 3, 4600 Wels
  • Telefon:
    07242 - 44331
    Fax:
    07242 - 44331-20
    E-Mail:
    praxisprophylaxe.cc
  • Ordinationszeiten:
  • Mo - Fr
    08:00 - 12:00 Uhr
    und
    Mo, Mi und Do nachmittags
  • nach telefonischer Vereinbarung